Drohnenaufnahme Mettenheim

Immer up to date
Aktuelles

Rund um den Verein und die Abteilungen

11.10.2022

Harald Sigl

125 mal aufgerufen

Annika, Domenik und Marco erringen Deutsche Schulmeisterschaft im MTB én!

20220929 132623

Gratulation an die drei fitten Biker zu diesem schönen Erfolg!

Hier der Bericht von der Seite des Bayerischen Radsportverbandes:

Nachdem zwei Jahre wegen Corona pausiert werden musste, fand in der Zeit vom 28. bis zum 29.09.2022 erstmals wieder die Deutsche Schulmeisterschaft MTB statt. Die Meisterschaft gliedert sich in zwei Teile. Der erste Teil am 28.09.2022, der sogenannte Geschicklichkeitsteil, wurde im Velodrom in Berlin ausgetragen, der zweite Teil, Crosscountry, fand in den Arkenbergen nördlich von Berlin statt.

Gemeldet haben zum Bundesfinale 43 Schulen aus 8 Bundesländern. Gerechnet wurde somit mit ca. 400 Schülerinnen und Schülern, die sich im Wettkampf messen wollten. Spannend waren die Wettkämpfe vor allem, weil sich viele Deutsche Jugendmeister, insbesondere aus Bayern, ein Stelldichein gaben.

Ruperti-Gymnasium Mühldorf zum Dritten Mal Deutsche Schulmeister im Mountainbiken

Marco Erber (17), Dominik Irl (14) und Annika Erber (14) vom LG Mettenheim, nahmen als Team des Ruperti-Gymnasiums Mühldorf bei der Deutschen Schulsportmeisterschaft Mountainbike in Berlin teil und holten verdient den 1. Platz nach Bayern.

Bereits im Juni qualifizierten sich die drei beim Regionalentscheid in Dießen am Ammersee mit dem1.Platz.
Der erste Tag begann mit einem Technikparcours. Die “Rupertianer” meisterten geschickt den Parcours nahezu fehlerfrei und sicherten sich so die Startplätze in den vorderen Reihen für das Rennen am Folgetag.

Die Crosscountry Rundstrecke befand sich in den nördlich von Berlin liegenden Arkenbergen. Die Wettkampfklasse U18 hatte 4 Runden à 4,5 km und 80 hm zu absolvieren, wobei sich die Jungs bereits in der 1. Runde sehr deutlich vom Starterfeld absetzen konnten und somit tagesschnellste Jungen wurden.

Annika erkämpfte sich die Bestzeit bei den Mädchen. Mit diesen Spitzenergebnissen erreichte das Team souverän Platz 1. Die Siegerehrung wurde von dem mehrfachen Europameister und Weltmeister im Bahnradfahren Robert Förstemann durchgeführt.

Verknüpfte Bildergalerien