Drohnenaufnahme Mettenheim

Immer up to date
Aktuelles

Rund um den Verein und die Abteilungen

11.09.2022

MTB-Herbsttour in den Brandenberger Alpen

IMG 3279

Hoppla schon wieder Herbst

Kaum zu glauben dass der Sommer schon wieder vorbei ist

und wir das Wochenende der von vielen heiß geliebten

Herbsttour im Kalender finden. Dieses Jahr hatten die

Guides als Hauptrunde den Guffert im Visier.

Pünktlich wie immer stehen 12 Radler (Rita, Gabi, Isabella,

Susanne, Karin und Gerti sowie die Begleiter Andreas und

Tom Z. und Tom 'B. Peter, Gust und Günther am Parkplatz

Fürschlacht. Auf einer schönen Forststraße ging es gleich

zu Beginn erstmal 300 hm nach Landl hinab. Am Schönfeldjoch und

dem Burgstein waren die Wadl dann doch schon gefordert

mit der Steigung. Aber fröhlich ratschend und bestens

gelaunt ging es entlang der Brandenberger Ache Richtung

Kaiserhaus. Imposante Felswände an beiden Seiten des

Weges fordern immer wieder einen Blick durch die Linse.

Nach zweieinhalb Stunden ist unser Ziel das urige Kaiserhaus

erreicht und es gibt erst mal sehr gutes Essen für die

Truppe.

Am Samstag starten wir bei herrlichem Sonnenschein zur

Guffertrunde. Zuerst wieder bergab Richtung Pinegg ging

es vorbei an Steinberg am Rofan zuerst mal auf und ab

dann aber die letzte längere Steigung zur Gufferthütte

auf 1475 hm. Eine schöne Aussicht und die gute Brotzeit

und alle sind zufrieden. Am frühen Nachmittag geht es

zurück zum Kaiserhaus und die meisten von uns wollen

sich die Kaiserklamm, die nur fünf Minuten entfernt ist nicht

entgehen lassen. Am Abend gibt es ein heftiges Gewitter aber

da sitzen wir alle schon lange bei unseren Getränken.

Der Sonntag beginnt mit noch vielen Wolken. Bis wir uns in den

Sattel schwingen blickt die Sonne schon frech dazwischen.

Vorbei am Ellbach und den Riedenberger Wiesen geht’s

leicht bergauf zum Hasatalgraben. Danach werden unsere

Wadeln doch noch ordentlich gefordert bei zum Teil heftigen

Steigungen über die Buchackeralm zum Köglhörndl mit

seinen 1644 Metern. Im Tal hängen dicke Nebelwolken

während wir an der Sonne den Gipfel genießen. Als letztes

Ziel geht es talwärts zur Höhlensteinhütte. Hier ist unsere

letzte Einkehr bevor es zurück zum Parkplatz geht.

Nach insgesamt 118 km und knapp 3000 hm sind alle ohne

Sturz und Panne, dafür einem erlebnisreichen Wochenende ,

an den Autos angekommen .

Ein ganz großes Dankeschön an dieser Stelle unseren

Guides Tom und Bäda für die sehr gut geplante und

perfekt durchgeführte Tour. Bin gespannt worauf wir uns

nächstes Jahr freuen dürfen.

Gerti

Verknüpfte Bildergalerien