Drohnenaufnahme Mettenheim

Immer up to date
Aktuelles

Rund um den Verein und die Abteilungen

13.01.2022

MTB-Wintertraining – eine „kleine“ Erfolgsgeschichte des LG

20161204 100808

Kuschelig am heimeligen Kachelofen sitzen, die 35° in der Rottaler Salzwasserlagune genießen oder in angenehmer Atmosphäre beim Vital-Frühstück beim Kaffee Schönstetter das 2. Glas Prosecco schlürfen ….

… all das wissen die Mädels und Burschen an Wintersonntagen genauso zu schätzen wie alle anderen auch!

Allerdings gilt für diese Clique, vor der „Kür“ die „Pflicht“ :-)

Seit nun mehr als 7 Jahren treffen sich, zugegeben schon etwas eigentümlich, vermummte Gestalten zum sonntäglichen MTB-Wintertraining in Mühldorf und Töging.
Nichtsdestotrotz ist die Stimmung beim Trainingsauftakt an jedem Sonntag um 9:00 Uhr auffallend lustig und familiär, auch wenn´s Wetter „saut“.
Man kennt sich :-)

Wie gesagt, vor 7 Jahren erstmals angeboten, war die Beteiligung noch relativ überschaubar. Im Schnitt konnten wir damals gerade mal 9 Biker „aus den Federn“ zum sonntäglichen Winterbiken locken.
Für die Statistiker: schlimmster Tag war wohl der 28.12.2014 mit 4 Bikern (Kreuzer Miche, Junk Klaus, Benninger Hans und Sigl Harry). Bei -3°C, starkem Westwind mit etlichem Neuschnee wurden 35 km und 170 Hm wurden durch den jungfräulichen Pulver „gespurt“ :-).
In der nächsten Saison – also ohne den „neues Event-Bonus“ – waren´s leider sogar noch weniger Biker*innen, die dieser etwas abartigen sportlichen Betätigung frönten.
Tja, nach langer Teilnehmer-Durststrecke, ging´s erst wieder ab der Saison 2019/2020 steil und beständig bergauf und zwar mit Einführung der WhatsApp-Gruppe „Frostbeulenbiker“.
Auch die Abschlussveranstaltung Mitte März mit der Prämierung des trainingsfleißigsten Weibleins und Männleins und mit der damit verbundenen Auszeichnung „diesjährige Goidene Rotznosn“ war vor Corona Zeiten immer gut besucht.
Zurzeit sind selbst bei garstigsten Wetterbedingungen, wie auch letzten Sonntag, zwischen 6 - 21 Biker in 2 Leistungsgruppen vor Ort!! Das Altersspektrum reicht dabei von Andi mit 10 Jahren bis Franze mit 64 Jahren!
Aber Hallo lieber Leser – „des is doch ah Schau!!“
Biken im Winter, bei Kälte, Wind und matschigen, rutschigen Weglein – das passt doch eigentlich gar nicht.
Aber wie man sieht, irgendwie doch :-)

Erfreulicherweise konnten sogar bei der diesjährigen Saison, junge, engagierte „Vorturner“ dazugewonnen und etabliert werden. Die bisherigen 5 Guides (Done, Bäda, Gerhard, Robert und Harry) wurden erfreulicherweise verstärkt durch zwei Jungspunde: Chris (30 Jahre) und Marco (16,99 Jahre).

Na ja, das ist natürlich so eine Sache mit den pfeilschnellen Jungspunden …
Also ganz im Vertrauen,
einige betagtere Mitfahrer beschäftigen sich jetzt
mit spezielle Fachliteratur,
… also von Insidern
… wie Lance, Eric Z., Marco P.
Meist geht´s dabei umso „natürliche, biologische Nahrungsergänzungsmittel“.
Diese soll einen nicht nur besser durch den Radltag bringen, sondern angeblich auch noch den Haarwuchs fördern :-) :-)

Bitte diesen Beitrag nur in Abschnitte ganz ernst nehmen :-)

Harry

Verknüpfte Bildergalerien