Drohnenaufnahme Mettenheim

Immer up to date
Aktuelles

Rund um den Verein und die Abteilungen

26.02.2024

Maria Fottner

157 mal aufgerufen

Läuferfest 2024 mit Ehrung unserer Vereinsmeister und Laufcupsieger von 2023!

Carol Willis IMG 5985 1

Während des diesjährigen Läuferfestes feierten wir LGler beim Kreuzer-Wirt unsere besten Läufer und Langdistanzler für Leistungen bis auf Weltmeisterebene von 2023.

Neben Dr. Katrin Esefeld mit 2. Gesamtsiegen beim Göltzschtal-, bzw. Rurseemarathon, Stefan Heigl (Frankfurt), Manfred Weichselgartner (Athen) und Erich Deinböck (Stockholm) wurden auch Thomas Miller (München), Tobias Steidl und Tobias Tischler (beide Berlin) für ihr Marathon Debüt, sowie Stefan Heigl (Sauwaldtrail), Marina Mayerhofer (Alpin Trailrun) und Michael Dickinger (Arbertrail) für ihre Ultraläufe geehrt.

Etwas Besonderes sind immer unsere Jubiläumsläufer, die als langjährige aktive Vereinsmitglieder bereits zum 100. (Tanja Winter), 300. (Robert Kiermeier) und 400. (Thomas Nageldiek) mal erfolgreich die Ziellinie überquerten.

Gut angenommen wurde auch die Neufassung unserer 10 km Vereinsmeisterschaft von Organisator Gerhard Beran. An drei Stationen (Dultlauf Altötting, Emmertinger Herbstlauf, Alzauenlauf Trostberg) gab es die Chance um den Titel zu kämpfen, dies nutzten 11 Läuferinnen und 21 Läufer. Vereinsmeister wurden Dr. Katrin Esefeld und Markus Sirl. Altersklassensieger: Marlene Mieth, Marina Mayerhofer, Dr. Katrin Esefeld, Monika Schalk, Christa Sachs, Elli Mai, Tobias Steidl, Markus Sirl, Michael Mösel, Manfred Bley, Heinrich Lanzl. Nach einjähriger Pause starteten 9 LG LäuferInnen beim 39. Hochplatten Berglauf (4,6 km + 550 Höhenmeter), um die Schnellsten am Berg zu ermitteln. Dr. Katrin Esefeld und Ernst Eineder sind unsere Bergkönigin und Bergkönig. Für beide Meisterschaften gibt es 2024 eine Neuauflage.

Gewürdigt wurde „Mega Christa“ (Christine Sachs) für ihren 1. AK-Platz bei den Bayerischen Meisterschaften im 10 km-Straßen- und Berglauf, für ihre Titel als Deutsche Vizemeisterin und Berglauf Europameisterin in der AK65. Beachtliche Platzierungen gab es in der AK-Wertung der Oberbayerischen Crosslauf-Meisterschaften, wobei Ernst Eineder und Tanja Winter zu Vize-Ehren kamen. Tom Nagelsdiek und Tobias Steidl liefen als Dritte ins Ziel. Uli und Marlene Mieth holten sich einen 1. bzw. 3. AK-Platz bei den Oberbayerischen Straßenmeisterschaften.

Kirsten Stark berichtete über die Ausdauerathleten im Triathlon. Ihren ersten „Ironman“-Wettkampf (3,8 Kilometer schwimmen - 180 Kilometer radeln – 42,2 Kilometer laufen) bestritten die drei Freunde Markus Gaßner und Eugen Schneider aus Töging sowie Markus Geithner aus Winhöring in Frankfurt. Der Obertaufkirchener Florian Deibl bewältigte die gleichen Distanzen beim legendären Triathlon in Roth (Mittelfranken) und beim Ironman Cascais in Portugal. Die gebürtige Mühldorferin Dr. Katrin Esefeld qualifizierte sich beim Ironman in Thun/ Schweiz trotz Verletzungspech beim Schwimmen für die Weltmeisterschaft in Kona auf Hawaii/ USA. Bei ihrer 11. Teilnahme in Folge kam Dr. Katrin Esefeld als beste deutsche Altersklassenathletin bei der Ironman Weltmeisterschaft ins Ziel. Weltmeisterin wurde die Ausnahmeathletin des LG Mettenheim beim schwersten Duathlon der Welt auf der Langdistanz (10 Kilometer laufen – 150 Kilometer radeln – 30 Kilometer laufen) in Zofingen/ Schweiz. Mit der zehnten erfolgreichen Teilnahme bei der Duathlon Weltmeisterschaft wurde Dr. Katrin Esefeld in den Jubiläums-Club aufgenommen.

In der Bergcupwertung, sollten möglichst viele Höhenmeter in 2022/23 gesammelt werden. Hier dominierten Dr. Sigrid Hutter (15.130 Hm) und Ernst Eineder (28.436 Hm) klar vor den 2.platzierten Marina Mayerhofer (7.496Hm) und Thomas Nagelsdiek (14.195 Hm). Dritte wurden Christine Sachs (6.716 Hm) und Werner Sachs (5.526 Hm).

Das Läuferfest endete mit der internen Laufcup-Ehrung 2022/2023. Laut Statistik gab es 432 Starts von Frauen und 699 bei den Herren, die sich zusammen auf 9.895 km summierten. Als Spitzenreiter setzte sich nach Punkten Christine Sachs / Ernst Eineder vor Tanja Winter /Thomas Nagelsdiek und Dr. Sigrid Hutter / Werner Sachs durch.

Wir, das Orgateam, freuen uns wieder auf ein gut besuchtes Läuferfest 2025. Damit wir etwas zu berichten haben, haltet euch an das LG Mettenheim Motto "wir bewegen uns".

Vom Startschuss bis ins Ziel, jeder Kilometer zählt beim Laufcup 2024! Kilometer sammeln könnt ihr im März z.B.: 02.03.2024 15. Münchner Stadion-Cross mit Obb.Ms. 16.03.2024 2. Lauf der Raiffeisen-Crosslaufserie 17.03.2024 15. Marktlauf Ruhstorf (Grenzlandcup)



Verknüpfte Bildergalerien